SPARDA-Lauf 2018

Das war der 17. Sparda-Lauf

am 08.09.2018

 

Liebes Helferteam,

ein ganz herzliches Dankeschön an Euch, denn nur mit Eurer Hilfe kann diese Großveranstaltung gelingen.

In der Zwischenzeit zeigt sich die gewisse Routine. Bereits am Freitag waren wir sehr zügig mit dem Vorbereiten der Startnummern vorangekommen. Die Lehrer freuen und loben uns dafür, dass sie die Unterlagen bereits am Vortag in Empfang nehmen können, die Organisation gut ist und hilfreiche Informationen frühzeitig an die Schulen gelangen. Auch das Abholen und Abladen aller Utensilien hat gut geklappt.

Aus meiner Sicht gab es nur einen nennenswerten Fehler, der glücklicherweise nicht wirklich uns anzulasten ist.

Für Euch beschreibe ich kurze die Episode: eine Schule hat am Freitag den falschen Kasten mit den Startnummern der GS Etzhorn anstatt des Neuen Gymnasiums mitgenommen. Dieser Kasten wurde dann kurz vor dem ersten Start des Kinderlaufes von der GS Etzhorn natürlich vermisst. In aller Kürze mussten dann fast 60 Startnummern neu vergeben werden. Starke Nerven zeigte hier wiederum Norbert, der das Missgeschick noch beheben konnte und damit auch die Grundschule Etzhorn mit all den Kindern wieder glücklich gemacht hat. Besonderer Dank an Norbert an dieser Stelle!

Wenn auch das Teilnehmerfeld des 5 km, 10 km und des Berglaufes bei uns nicht so zahlreich ist wie bei anderen Volksläufen, so hören wir hier gleichfalls Gutes. Die Strecke ist ansprechend und das Ambiente stimmt. Allen Helfern an den Getränkestellen, der Cafeteria, dem Bratwurststand, den Streckenposten und den Kuchenbäckern gilt unser großer Dank. Bratwürste und Kuchen waren zahlenmäßig perfekt vorhanden, denn wir haben keine Überhänge.

Die Auswertungen und Siegerehrungen mit der würdigen Präsentation von Ekkart waren nach jedem Lauf schnell abgeschlossen. Das belegt an dieser Stelle, dass sich die Erfahrungen und das stete Feilen an den Schwachstellen positiv auswirken.

Sicherlich wird sich bei vielen Helfern heute zeigen, dass der Sonntag als Ruhetag absolut notwendig ist. Genießt den warmen Septembertag!

Und wie geht es weiter mit dem Spardalauf? Diesbezüglich muss sich an erster Stelle die Sparda-Bank nach Ihrer Fusionierung zur Sparda-Bank West äußern, ob und wie es mit der Unterstützung für den Lauf und für die Schulen weitergehen kann. Der DSC wird sich als Helfergruppe nach dem 17. Lauf verabschieden. Neu in das Team wird sich die Tischtennisgruppe des BWB mit einbringen. Sie waren als Helfer in diesem Jahr schon mit dabei und wurden von unseren vertrauten DSC-Partnern bereits eingewiesen. Für eine Fortsetzung der Veranstaltung sind damit unsererseits die Weichen gestellt.

Mit dem DSC werden wir uns gemeinsam zur Helferfeier im Februar in gewohnter Weise wieder sehen, so dass es jetzt noch nicht ein endgültiger Abschied ist und das ist gut so.

Gibt es Verbesserungsvorschläge von Eurer Seite? So schreibt uns das bitte oder teilt es uns beim nächsten Laufen mit.

 

Einen lieben Gruß

Christine

i.A. des Sparda-Lauf-Orga-Teams

 

PS: Da bleibt mir nur als Ergänzung zu sagen, dass 1731 Zieleinläufe zu verzeichnen sind. Bei den Kinder- und Schülerläufen sowie dem 5-km-Lauf war ein Steigerung der Teilnehmer festzustellen. Nicht zufrieden sind wir mit dem Teilnehmerzahlen des 10-km-Laufes. Ein Rückgang von 19%, was haben wir falsch gemacht?

Norbert

Flyer 2018
R+F_Folder_2018_lay2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 909.8 KB